Morgendliche Glücksgefühle


Dein Gesicht am Morgen, Deine Taillie im Schein, Deine Konturen verborgen, Dein Lächeln so rein.
Dich so zu erblicken beim ersten Erwachen, kaum zu beschreiben, werd's trotzdem machen.
Süßer als Zucker, heißer als Feuer, Haut glänzt wie Butter, unbezahlbar teuer.
Morgendliche Glücksgefühle löst Du in mir aus, so komme ich leicht aus dem Bett heraus.
Weil jeder neue Tag mich bringt, zum Zeitpunkt wo Dein Lied wieder erklingt.
Wenn ich Dich halte in meinen Armen und Deine Düfte nicht nur Erinnerungen waren.

zurück