Das Wunder


Sag, welch ein Wunder ist geschehn?

Ich kann mit deinen Augen sehn,
In meinen Schritten ist dein Gehn,
Was du verschweigst, kann ich verstehn,
Dein Wort ist in des Windes Wehn...

Dass du bist, ist mein Auferstehn

Sag, ist ein Wunder mir geschehn?

Ist es ein Wunder, das geschah:

Durch dich komm ich mir selber nah.
Mein Dasein ist: Du, du bist da.


Johannes R. Becher 1951

zurück